Aktuelle Urteile - Aktuelle Urteile

(Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg, Urteil vom 11.11.2016, Az. 12 Sa 22/16)

Einen wichtigen Grund stellt es dar und rechtfertigt eine außerordentliche Kündigung, wenn ein Arbeitnehmer die arbeitsvertragliche Verschwiegenheitspflicht verletzt, indem er Patientendaten an eine nicht berechtigte Person weitergibt. Einer Abmahnung bedarf es zuvor in solch einem Falle seitens des Arbeitgebers nicht, weil sich das Vertrauen des Arbeitgebers in die Diskretion des Arbeitnehmers nicht wiederherstellen lässt.